Skip to main content

Leibniz Gesundheitstechnologien

Konkrete Technologie-Lösungen für drängende medizinische Fragestellungen – daran arbeiten die 15 Mitgliedsinstitute des Forschungsverbunds Leibniz Gesundheitstechnologien. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, die medizinische Versorgung von Patienten zu verbessern.

Durch einen interdisziplinären und ganzheitlichen Ansatz sollen Prävention, Diagnostik und Therapie zusammenwachsen und so die Lebensqualität erhöhen. Der Verbund vereint dazu Kompetenzen aus verschiedensten Wissenschaftsbereichen: Angefangen bei Photonik und Medizin über Mikroelektronik und Materialforschung bis hin zur Wirtschaftsforschung und angewandten Mathematik. So entstehen Gesundheitstechnologien, die mit Industrie, Kliniken, Versicherungen und Politik entlang einer lückenlosen Innovationskette zur Marktreife geführt werden.

 

 

Leibniz-Forschungsverbünde

Leibniz-Einrichtungen schließen sich in inter- und transdisziplinären Leibniz-Forschungsverbünden zusammen, um aktuelle Themen von hoher wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Relevanz zu bearbeiten und Lösungen für komplexe gesellschaftliche Herausforderungen zu finden.

Die Leibniz-Forschungsverbünde sind offen für die Zusammenarbeit mit Universitäten, anderen außeruniversitären Forschungs- und Infrastruktureinrichtungen sowie internationalen Forschungsgruppen und Partnern aus der Wirtschaft und verstehen sich als zentrale Ansprechpartner für Politik und Wirtschaft, Förderer, Medien sowie für die Zivilgesellschaft.

Lesen Sie mehr zu den Leibniz-Forschungsverbünden.